auto gebraucht b 564

Der Gebrauchtwagenkauf und -verkauf ist heute einfach wie nie zuvor. Mit Hilfe einer Gebrauchtwagenbörse wie zum Beispiel mobile.de kann jeder schnell und ohne große Umstände sein Auto verkaufen. Vor allem Privatpersonen nutzen diese Möglichkeit gerne, denn der Wegfall des Händleraufschlages freut Verkäufer und Käufer gleichermaßen.

Beim Gebrauchtwagenkauf von Privat gibt es allerdings auch keine Garantie. Umso genauer sollten Sie daher die Angebote unter die Lupe nehmen, um nicht ein Montagsauto angedreht zu bekommen. Die folgende Checkliste kann helfen, beim Gebrauchtwagenkauf nicht die sprichwörtliche Katze im Sack zu erwerben.

 

kilometerstand uhren me 564

 
 

1

Überprüfen Sie den Kilometerstand!

Den Kilometerstand schönen, das gilt manchem Verkäufer als Kavaliersdelikt. Dabei ist es eine Straftat, vor allem wenn die Manipulation mit Gewinnabsicht erfolgt.

Wie erkennt man einen Wagen mit manipuliertem Kilometerstand?

Zunächst einmal sollten Sie sich den Zustand kritisch anschauen. Sind das Lenkrad und die Türgriffe völlig abgegriffen, die Sitze durchgesessen, der Lack ausgebleicht, obwohl der Tacho doch erst 100.000 Kilometer zeigt? Vorsicht, hier könnten Betrüger am Werk sein.

Man achte auch auf das Herstellungsdatum der Reifen auf der Reifenflanke. Sind sie keine zwei Jahre alt aber schon völlig abgefahren? Der Verkäufer behauptet jedoch, er fahre keine 5.000 Kilometer im Jahr?

Ein gesundes Misstrauen ist hier angebracht. Idealerweise ist der Kilometerstand durch ein Scheckheft dokumentiert. Ersatzweise helfen auch die letzten TÜV-Berichte.

2

Werfen Sie einen kritischen Blick in das Scheckheft!

Mit dem Serviceheft wird viel Unfug getrieben. Ein scheckheftgepflegter Wagen ist oftmals einen Aufpreis wert. Aber nur, wenn das Dokument auch authentisch ist.

Der erste Stempel muss immer vom Hersteller kommen. Lesen Sie sich die einzelnen Posten aufmerksam durch. Wurden die Intervalle von Ölwechsel und Zahnriemenwechsel regelmäßig eingehalten? Klaffen große Lücken von mehreren Jahren zwischen den Einträgen? Sind Werkstattstempel vorhanden? Oder sehen die Eintragungen doch eher aus, als wurden sie alle innerhalb kurzer Zeit mit dem gleichen Kugelschreiber gemacht?

 

auto wartung mechaniker yx 564

3

Prüfen Sie den Wartungszustand!

Ein Blick in den Motorraum gehört immer dazu. Wann war der letzte Ölwechsel? Wann ist der Zahnriemen fällig? Stimmen die Flüssigkeitsstände von Motoröl, Kühlwasser, Hydrauliköl und Bremsflüssigkeit? Wie lange hat der Wagen noch TÜV? Wie dick sind Bremsbeläge und Bremsscheiben?
Ist irgendwas defekt?

Alle Funktionen sind penibel zu prüfen: Licht (auch Fernlicht, Blinker, Bremslicht usw.), Scheibenwischer, Scheibenheber, Scheibenreinigungsanlage, Lüftung, Klimaanlage, Zentralverriegelung.

Kleinere Defekte sind kein Grund, sich vom Kauf abschrecken zu lassen. Sie können aber für Preisverhandlungen genutzt werden.

4

Machen Sie eine ausgiebige Probefahrt!

Ist der Wagen soweit in Ordnung, sollte eine Probefahrt über den Kauf entscheiden. Der Motor ist kalt zu starten. Springt er auf der Stelle an? Läuft er sofort rund oder hört er sich komisch an? Schaltet das Getriebe sauber?

Die Probefahrt sollte ruhig ausdauernd sein. Eine Runde um den Block genügt nicht. Auf den ersten paar Kilometern können Sie sich bei mäßiger Geschwindigkeit mit dem Handling vertraut machen. Hat der Motor Betriebstemperatur erreicht, sollte der Wagen im Idealfall auch eine kurze Strecke auf der Autobahn gefahren werden.

 

vertrag unterzeichnen mn 564

5

Vergessen Sie nicht die Papiere!

Ist der Wagen gefällig, so sollten bei der Übergabe die Papiere nicht vergessen werden. Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein sind am wichtigsten.

Gehören sie auch wirklich zu diesem Fahrzeug?

Der letzte TÜV-Bericht ist ebenfalls mitzugeben. Falls vorhanden, sollten auch Scheckheft und Benutzerhandbuch den Besitzer wechseln.

Zur Sicherheit können beide Parteien einen Kaufvertrag abschließen, der dokumentiert, dass das Fahrzeug bei der Übergabe mängelfrei war, beziehungsweise welche Mängel bekannt waren.