Sparen bei der Autoversicherung

Bei der Autoversicherung haben viele Autobesitzer Sparpotential. Dabei sind 200.- Euro jährliche Ersparnis bei (nahezu) gleichen Leistungen keine große Ausnahme. Selbst innerhalb eines Versicherungsanbieters mag es einen günstigeren Tarif geben. Dennoch scheuen viele Fahrer das Herangehen an den Versicherungswechsel. Das ist unbegründet. Wir zeigen, wie der Wechsel der Autoversicherung reibungslos über die Bühne geht.

Schritt 1: Vergleichen

Zunächst gilt es, das Sparpotential zu ermitteln. Dafür stehen dem Autobesitzer zahlreiche Wege offen. Regelmäßig zum Jahresende bringt Finanztest einen großen KFZ-Versicherungsvergleich heraus, bei Bedarf kann dieser online heruntergeladen werden.

Denker

 
 

Es gibt natürlich auch Online-Versicherungsvergleiche wie der von auto-versicherung-vergleich.com, welche nach einmaligem Ausfüllen des Formulares Hunderte von Tarifen vergleichen.

Beachtenswertes

Generell gilt: Versichern Sie die großen Risiken, nicht die kleinen. Einen Glasbruch am Auto kann man jeder selbst bezahlen.

Das gilt auch für das Verhältnis Teilkasko zu Vollkasko: Ab wann lohnt die Versicherung nicht mehr, ab wann können Sie das Verlustrisiko selbst tragen?

Tipp für Fahranfänger: Wenn Sie das Auto in der ersten Jahreshälfte zulassen rutschen Sie schon im folgenden Jahr in eine günstigere Versicherungsklasse.

Tipp für Senioren : Falls Sie altersbedingt höhere Beiträge zahlen, den Wagen aber gemeinsam mit einem jüngeren Partner nutzen, versichern Sie das Fahrzeug doch auf den Jungspund unter ihnen.

Recht auf Kündigung der Altversicherung

Zum Ende eines jeden Kalenderjahres ist es möglich, die Autoversicherung zu wechseln. So hat es der Gesetzgeber vorgesehen. Doch es gibt weitere Möglichkeiten, aus einer teuren Versicherung herauszukommen. Das ist zum Beispiel bei einer Erhöhung der Beiträge der Fall. Auch ein Fahrzeugwechsel, eine Neuzulassung und/oder ein Schadensfall kann ein Kündigungsrecht der alten Versicherung zu Folge haben.

Reibungsloser Wechsel

Zunächst müssen Sie Ihrer alten Versicherung den Wechsel der Versicherung mit einer ordentlichen Kündigung anzeigen. Schriftlich. Geben Sie Versicherungsnummer und Kennzeichen im Schreiben mit an. Wenn kein außergewöhnlicher Grund vorliegt (siehe Absatz zuvor), sollte dieser bis zum 30. November beim Versicherer eingegangen sein. Generell muss der Altversicherung einen Monat Frist für den Wechsel eingeräumt werden.

Natürlich sollten Sie zuvor einen neuen Versicherungsvertrag unter Dach und Fach gebracht haben. Dies ist in der Regel aber überhaupt kein Problem, denn der neue Versicherungsanbieter wird es Ihnen als Neukunde so einfach wie möglich machen. Manch ein Versicherer übernimmt sogar die Aufgabe der Kündigung der Altversicherung.

Video zum Wechsel der Autoversicherung