telematik auto gps tn 564

Immer mehr Versicherer locken mit Einsparungen von 5 bis 40 Prozent bei der KFZ-Versicherung, wenn der Autobesitzer einen sogenannten Telematik-Tarif abschließt. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter? Welche Technik ist notwendig? Werde ich wegen der Telematik zum „gläsernen Fahrer“?

 1

Die Technik der Telematik Tarife

So funktioniert Telematik – in aller Kürze: Im Auto befindet sich eine Telematik-Box (ähnliche Modelle werden in der Ferndiagnose eingesetzt) oder (seltener) der Fahrer hat eine entsprechende App auf seinem Telefon. Diese protokollieren das Fahrverhalten, vergeben einen Score-Wert, welcher dann zur Berechnung des Versicherungstarifs herangezogen wird.

 

 
 

fragezeichen schwarz xd 564

 

Achtung!

Auch Bestrafungen sind möglich. Manche Versicherer gehen für die normale Prämie ohne Telematik von einem bestimmten Score-Wert aus. Fährt man „schlechter“, muss man draufzahlen.

 

Grundsätzlich gilt:

Je verhaltener und vorsichtiger ein Fahrer unterwegs ist, umso weniger zahlt er an Prämie.

Schauen wir uns das einmal näher an.

2

Verkehrsrüpel oder Gleiter?

Jeder Versicherer kocht momentan noch sein eigenes Süppchen bei der Berechnung des Score-Wertes für das Fahrverhalten. Dennoch gibt es gemeinsame Bewertungsfaktoren:

Geschwindigkeit
Unangemessen hohe Geschwindigkeit ist nach wie vor Unfallursache Nummer 1. Wer langsamer fährt, fährt vorsichtiger, fährt billiger. Per GPS-Sensor kann die Geschwindigkeitsbegrenzung vor Ort mit der aktuell gefahrenen Geschwindigkeit verglichen werden. Geschwindigkeitsunterschreitungen sollen aber nicht zu einer Verbesserung des Score-Wertes führen.

 

Datenschutz

Bei einem Telematik-Tarif werden recht persönliche Daten über das Internet an den Versicherer übermittelt (z.B. wo ich wann hingefahren bin, wie lange ich dort war ...). Das soll alles geschützt und sicher sein. Theoretisch gehen diese Daten aber bei Versand über das Internet an unzähligen Stellen vorbei, auf denen Hacker sie abfangen können.

 

Bremsstil
Häufiges starkes Bremsen deutet auf Übermut oder Unachtsamkeit hin.

Rasante Beschleunigung
... wird gemessen und wohl kaum zu einer Senkung des Tarifes führen :-) Belohnt wird sanftes Anfahren, Ausrollen an Ampeln, sprich: das Vermeiden von „Mess-Spitzen“.

Querbeschleunigung in Kurven
Wer in James-Bond-Manier auf dem Heimweg vom Bürojob über die Landstraße hetzt, darf bei einer Überwachung per Telematik nicht auf einen Bonus bei der Haftpflicht-Prämie hoffen.

Fahrten zu nachtschlafender Zeit
... sind mit einem erhöhten Unfallrisiko verbunden und erhöhen damit das Fahrerrisiko. Bei manchen Versicherern wird Uhrzeit, Wochentag und gefahrene Strecke in die Berechnung des Score-Wertes einbezogen. So sind Fahrten im Berufsverkehr mit erhöhtem Risiko verbunden und kürzere Fahrten gehen mit einem geringeren Unfallrisiko einher.

Streckenrisiko
Fahrten auf Autobahnen und gut ausgebauten Landstraßen sind risikoärmer als zum Beispiel Ortsdurchfahrten.

3

vertrag rechner 564

 

Fahrtipps

Die folgenden Tipps wirken sich positiv auf den eigenen Score-Wert und damit auf die Versicherungsprämie aus:

  • Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten

  • Sanft fahren

  • Vorausschauend fahren

4

Video-Beiträge zur Telematik

Doku-Beitrag

Werbefilm

Der folgende Beitrag ist ein Versicherer-Werbefilm, dementsprechend fehlen kritische Argumente zur Telematik. Dennoch ist das Video sehenswert, weil es die Telematik anschaulich beschreibt: